👀 Alles 📋 Index 📅 Zuletzt 🌐 Links

 

Aufläufe


Krabbenauflauf
Mettwurst Auflauf
Rheinischer Doeppekooche oder Kesselsknall oder Puttes

 

Beilagen


Rotkohl
Sauerkraut

 

Dips und Sossen


Gyrosgewuerz
Joppie Fritten Sauce
Paprika - Schafskäse
Tzaziki

 

Eintopf und Suppen


Bohneneintopf
Erbsensuppe
Kartoffelsuppe
Kuerbissuppe - Hokkaido
Lamm-Bohnen-Eintopf
Lauchcremesuppe
Rindfleischsuppe

 

Fleisch


Blätterteig mit Hackfleisch Paprika und Schafskäse
Chili con Carne
Frikadellen
Gulasch
Hackbraten
Krustenbraten
Lammkeule mit Zitrone
Leber - mediterran
Rouladen
Rumpsteak mit Zwiebeln
Sauerbraten
Schweinebraten / Kasselerbraten
Schweinefilet - Pilz Topf
Schweinefilet gefuellt mit Kaese und Salbei
Schweinefilet Wiener Schnitzel Art
Schweineschnitzel in Zwiebelsuppe
Stip Pauli
Wiener Schnitzel

 

Geflügel


Brathuhn mit Zitrone und Senf
Ente Pauli
Huhn in Biersauce im Schmortopf
Hähnchentopf mallorquinische Art im Schmortopf

 

Gemüsegerichte


Auberginen gefuellt (Imam Bayildi)
Auberginenroellchen mit Hackfleisch
Bulgur
Eieromelett mit Spargel-Tomatensalat
Gefuellte Paprikaschoten
Grünkohl
Kartoffel-Gemuese-Tortilla
Lachsquiche
Möhrenuntereinander
Ofenblech- oder Grillgemüse
Ratatouille
Spargel

 

Gesundheit


Diät bei Durchfallerkrankungen

 

Getränke


Baileys (aehnlich)
Erdbeerbowle
Kalte Ente
Kirschbowle mit Vanilleeis

 

Grill


Gefuellte Champignons
Huhn - Lamm - Spiesse

 

Lagerverpflegung


Mengen der Lebensmittel die an einem Tag fuer eine Person benoetigt werden

 

Meeresfrüchte


Garnelen mit Honig-Senf-Knoblauch Sauce
Scampi mit Knoblauch

 

Pasta


Fussili mit roter Thunfischsosse
Lasagne klassisch mit Hackfleisch
Pappardelle mit Steinpilzen oder Garnelen
Spaghetti con aglio e olio
Spaghetti mit Pilzen Bacon Tomaten Spinat Käse-Sauce

 

Pizza


Pizzabrötchen

 

Restaurant


Biergarten
Bonneria Tapa Bar, spanisch, Beuel
Bühne, türkisch, Bonn
C-side, fischig, Ouddorp, Niederlande
Cest la Vie, Patisserie, Bistro, Creperie, Bonn
Chez Meme Germaine, französisch Creperie, Camaret, Frankreich
Der Spanier, spanisch, Bonn
Dionysos, griechisch, Mülldorf
Fraunhofer, bayrisch, München
Gaststätte Umgebung
Giannis Grill II, griechisch, Niederpleis
Haus Muellestumpe, mediterran bürgerlich, Graurheindorf
Ikarus Grill, griechisch, Hangelar
Kajüte Iberica, spanisch, Graurheindorf
Karawane, orientalisch, Oberkassel
Knofi und Co, griechisch, Hennef
La Flambee, französisch, Morgat, Frankreich
La Riviera, italienisch, Poppelsdorf
Markt 25 Salate und mehr, mediterran, asiatisch, Siegburg
Medo, türkisch, Siegburg
Red Sea, eritreisch, Bonn
Sa Finca, spanisch, Beuel
San Telmo, spanisch, Bonn
Sotavento, spanisch, Siegburg
Taverne Sirtaki, griechisch, Siegburg
Tinto Y Blanco, spanisch, Hangelar
Viswinkel, fischig, Ouddorp, Niederlande
Weinstube Klösterle, schwäbisch, Bad Cannstatt

 

Salate


Blattsalat mit Weintrauben Walnuessen und Ziegenkaese
Endiviensalat
Kartoffelsalat
Nudelsalat
Rucolasalat
Spaghettisalat

 

Snacks


Fischstaebchen Baguette
Hamburger
Pulled Pork Burger
Thunfisch Baguette

 

Süsses und Nachspeisen


Apfelpfannkuchen
Bratäpfel mit Nüssen
Butterkuchen mit Mandeln
Buttermilchblechkuchen
Creme Brulee
Geheimnis der roten Inge
Lebkuchen
Mousse au chocolat
Tropischer Fruchtsalat
Waffeln

 

Vorspeisen


Bruschetta Rucola
Feigen oder Datteln im Speckmantel
Reibekuchen mit Lachs
Schafskäse überbacken

 

Weblinks


Cocotte
Die Ernaehrungsdocs - Ernaehrungstherapie
Espresso Variationen
Smoothies und Frucht-Smoothies Rezepte
Vegane Rezepte - Vegan Taste Week
Weingut Kissinger, Uelversheim


 

Aufläufe



 

Krabbenauflauf

Fuer 4 Personen

200 g Nordseekrabbenfleisch
250 g Bandnudeln
100 g Lauchzwiebeln oder Porree
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 gruene Paprika
1-2 Zwiebeln
150 g frische Champignons
100 g geriebenen mittelalten Gouda
1/4 l Sahne
1 zerdrueckte Knoblauchzehe
Butter
Salz, Pfeffer
Zitronensaft
2 EL frische Kraeuter (Schnittlauch, Dill)

Nudeln in Salzwasser nicht zu weich kochen (ca. 1/2 Zeit). Knoblauch und feingehackte Zwiebel in zwei Essloeffeln Butter duensten, dazu grosse Pfanne benutzen. Paprika und Lauchzwiebeln putzen und in Streifen schneiden, zu den Zwiebeln geben. Champignons scheibeln, mit Zitronensaft betraeufeln. Zum Gemuese geben, alles ca. fuenf Minuten duensten.

Nudeln und Krabbenfleisch unter das Gemuese mischen. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen, Nudelmischung einfuellen. Sahne mit Gouda verruehren, salzen und pfeffern. Evtl. die Haelfte der Kraeuter mit hinzugeben, ueber den Auflauf giessen. Im vorgeheizten Backofen bei 200Grad etwa 20 Minuten goldbraun ueberbacken. Vor dem Servieren Kraeuter darueberstreuen.

Quelle: Jürgen
24.03.2017


 

Mettwurst Auflauf

Für 6 Personen

6 grobe Mettwürste oder Pfefferbeisser
1 Kg nach Geschmack gemischt Rosenkohl - Brokkoli - Blumenkohl
1 Kg festkochende Kartoffeln
200 gr geraspelten Käse (Cheddar + Gouda)
400 ml Sahne+Milch
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Rosenkohl+Brokkoli+Blumenkohl ebenfalls in passender Stückelung vorbereiten. Das Gemüse nach Geschmack 1/2 bis max. 3/4 der normalen Garzeit vorkochen. Die Würstchen in dünne Scheiben schneiden.

Alles mit Käseraspeln und Gewürzen in einer tiefen Auflaufform verteilen - 1/3 des Käse oben drauf geben, zum Schluss mit der Sahne+Milch übergiessen.

Ca. 15-20 Minuten bei 180 Grad im Heissluftofen überbacken.

Quelle: Ulla und Jürgen
19.08.2019


 

Rheinischer Doeppekooche oder Kesselsknall oder Puttes

2 kleine Eimer geriebene Kartoffeln (z.B. Reibekuchenteig Aldi)
2 Pakete gewürfelter Speck (200g)
1 altes Brötchen
4 Eier
1 gr. Zwiebel
6 Mettwürste in Scheiben geschnitten
Paket Bacon / Fruehstuecksspeck
2 TL Salz und 1-2 TL Pfeffer
Muskatnuss nach Geschmack
Butter, Parmesan

Hohe Auflaufform

Form einfetten, Bacon auslegen, gewürfelte Zwiebel und Speck anbraten.

Wurst in Scheiben schneiden. Alles mischen und in Form verteilen.

Auf 180 Grad Umluft ca. 2 Stunden backen - obendrauf noch Butterflocken oder Parmesan verteilen.

Quelle: Ulla
16.11.2018


 

Beilagen



 

Rotkohl

4 Personen

1 gr Glas Apfelrotkohl
200 gr ger. mageren Speck
1 Zwiebel
1 Apfel
3 Nelken
Margarine
Salz, Pfeffer
einen Schuss Apfelsaft

Zwiebel klein schneiden und mit dem Speck in Margarine oder Schmalz glasieren.
Rotkohl und Nelken dazutun, salzen und evtl. pfeffern. Apfel kleinschneiden und unterrühren, ggf. einen Schuss Apfelsaft dazu...

Ca. 20 Min. garen lassen.
24.03.2017


 

Sauerkraut

4-6 Personen

1 Kg Sauerkraut
500 gr ger. mageren Speck
1 Zwiebel
Margarine
1 Kartoffel
Ananas in Stücken (kleine Dose) wer mag
1 säuerl. Apfel
Piccolo Sekt wer mag

dazu
- 4 Kasseler
- Kartoffelpüree

Zwiebel und Apfel klein schneiden und mit Margarine glasieren. Sauerkraut dazugeben und mit Wasser und dem Ananassaft aus der Dose bis ca. zur Hälfte Sauerkraut angiessen. Speck dazugeben. Kurz aufkochen und auf mittlerer Stufe etwa eine Stunde kochen.

Mit geriebener Kartoffel binden, Ananas (ggf. noch kleiner geschnitten) zuletzt dazu geben. Zum Schluss ca. halben Sekt aus Piccolo dazugeben.

Quelle: Marlene
24.03.2017


 

Dips und Sossen



 

Gyrosgewuerz

Zutaten für 1-2 Kg Fleisch

3 EL Oregano
2 EL Thymian
1 EL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Rosmarin
1 TL Zwiebelpulver
1 TL Paprikapulver
1/2 TL Chiliflocken
1/2 TL Kreuzkümmel
1/4 TL Zimt
1 Zitrone (Zitronensaft)
1 gepresste Knoblauchzehe
05.05.2019


 

Joppie Fritten Sauce


 

Zutaten für 4 Portionen Fritten


1 Zwiebel
2 Gewürzgurken
1-2 TL Curry
3-4 EL Curry-Ketchup (wenn eher scharf als süß noch 1-2 TL Zucker)
250 ml Majonaise
Sojasauce oder ein paar Spritzer Maggi nach Geschmack

Die Zwiebel grob und die Gurken feiner würfeln, alle Zutaten vermischen.

In Holland fertig zu kaufen als "joppiesaus" - in Strand-/Frittenbude fertig bestellen als "patatje joppie"
14.06.2019


 

Paprika - Schafskäse

200g Schafskäse
200g brunch Paprika Brotaufstrich (Frischkäsezubereitung)
1-2 Knoblauchzehen
Pfeffer, Salz nach Geschmack
Olivenöl

Verrühren, evtl. ein paar Tropfen Olivenöl beimengen wenn es zu trocken wird, Knobi reinpressen und verrühren - fertig

Quelle: Sigrid
24.03.2017


 

Tzaziki

1 x Quark 40\%
1 x Quark 10\%
1 x Joghurt
1 Salatgurke
1-3 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Gurke fein raspeln, gut salzen und erstmal zur Seite stellen. Quark und Joghurt verrühren, Knoblauchzehen pressen und einrühren, leicht salzen & etwas pfeffern.

Nach 10 Minuten das Wasser aus den Gurkenraspeln möglichst stark auspressen und wegschütten, die Gurkenraspeln in die Mischung einrühren (so wird einigermassen verhindert, dass das Tzaziki (immer) "flüssig(er)" wird. Abschmecken und im Kühlschrank etwas durchziehen lassen.

Quelle: Theresia
23.09.2017


 

Eintopf und Suppen



 

Bohneneintopf

Fuer 6-8 Personen

2 Scheiben geraeucherten mageren Speck
1 Kg gruene Bohnen (evtl. TK)
5 Moehren
2-3 dicke Scheiben Kasseler
1/2 Sellerie
1 Gemüsezwiebel
6 Mettwuerste
Sellerieblaetter
6 TL Brühepulver
8 Kartoffeln
1/2 TL Bohnenkraut
1 Stange Lauch/Porree
1 TL Pfeffer, evtl. Salz nachwürzen
3 l Wasser

Den Speck, das Kasseler und die Zwiebeln kleinschneiden und in einer Pfanne leicht anbraten. Alles kleinschnibbeln und in einen grossen Topf geben, mit Wasser auffuellen und ca. 1/2 - 3/4 Stunde kochen.

Quelle: Theresia / mod. Jürgen
24.03.2017


 

Erbsensuppe


 

Zutaten


ca. 8 Personen

500 g getrocknete grüne oder gelbe Erbsen
1,5 Liter kaltes kalkarmes Wasser
0,75 Liter Brühe
750 g Kartoffeln
200 g durchwachsenen Speck
250 g Kasseler, hohe Rippe...
2 Zwiebeln
1 Lauch/Porree
5 Möhren
1/2 kleiner Sellerie und ggf. weiteres Suppengrün
3 Lorbeerblätter
einen guten Schuss Rotwein oder Portwein
4 EL Öl
1/2 TL Thymian
1/2 TL Majoran
Pfeffer, Salz
evtl. Mettenden oder Bockwürstchen

Erbsen 12h aufweichen lassen,
dann die Erbsen im Wasser etwa eine knappe Stunde lang kochen.

Die Zwiebeln würfeln und zusammen mit dem Bauchspeck und Fleisch im Öl anbraten, den Porree in Ringen, die Möhren- und Kartoffelstücke sowie Lorbeerblätter und Sellerie zusammen mit den Zwiebeln und dem Bauchspeck und Fleisch in die Suppe geben, und mit der Brühe auffüllen.
Alles zusammen weitere 30 Minuten kochen.

Sellerie, Lorbeerblätter, Speck und Fleisch herausnehmen und die Suppe nach Belieben pürieren. Kleingeschnittenes Fleisch (und ggf. etwas fein gewürfelten Sellerie) wieder hinzufügen. Jetzt erst würzen, die Mettenden oder etwas später die Würstchen hinzugeben.
Weitere 20-30 Minuten heiss ziehen lassen.

Schälerbsen haben weniger Ballaststoffe, dadurch ergibt sich später weniger Darmtätigkeit , sie sind auch sämiger ohne pürieren und man müsste sie nicht solange kochen (30 Minuten weniger). Mit frischen, Tiefkühl- oder Dosenerbsen geht alles in ca. einer halben Stunde. Das Einweich-/Kochwasser darf zu Anfang nicht gesalzen sein, sonst bleiben die Erbsen hart.

Quelle: Thresa, Jürgen
19.11.2017


 

Kartoffelsuppe

8 Personen

1 1/2 kg Kartoffeln
8 Möhren
1 Porree
1 Stück Sellerie
2 EL Olivenöl
2 Zwiebeln
200 g Rauchspeck am Stück
3 TL Salz
1 TL Pfeffer
2 TL Gemüsebrühe
1/2 TL Chiliflocken
1,25 l Wasser
1/2 Bund Petersilie
Wiener Würstchen

Zutaten in kleine Würfel schneiden.
Speck und Zwiebeln in Öl anbraten, dann Gemüse zugeben und 5 Minuten dünsten, Wasser und Gewürze dazugeben und 25 min. köcheln lassen.

Speck, 2-4 Kellen Möhren- und Kartoffelstücke herausnehmen, den Rest mit einem Pürierstab zerkleinern, Möhren und Kartoffeln und die Würstchen hinzufügen, 10 min. ziehen lassen.

Quelle: Thresa
05.05.2019


 

Kuerbissuppe - Hokkaido

6 Personen

1 kg Hokkaido Kürbis (mit Schale zu verarbeiten)
2 Zwiebeln
4 Kartoffeln
2 Karotten
30 g Butter
800 ml Brühe (2-3 TL Brühepulver)
250 ml Kokosmilch
200 ml Sahne
Salz
Pfeffer
Zucker
Muskat
Curry
2 EL gehackte Petersilie
dazu Baguette

Kürbis teilen, Kerne entfernen, grob raspeln.
Zwiebeln, Kartoffeln, Karotten schälen und würfeln.
Zwiebel in zerlassener Butter anbraten, Kartoffeln, Karotten und Kürbis hinzufügen und ebenfalls mit anbraten.

Brühe hinzugeben und alles 20 Minuten garen.

Pürieren, Sahne und Kokosmilch einrühren, abschmecken.
Petersilie drüber streuen.

Quelle: Ulla
23.03.2017


 

Lamm-Bohnen-Eintopf

Fuer 8 Personen

1,5 Kg Lammfleisch aus der Keule
1 Kg grüne Bohnen
1 Kg Kartoffeln
2 Dosen (je 425g) grosse weisse Bohnen
4 Fleischtomaten
500g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL Thymian
1 EL Oregano
1/2 TL Rosmarin
1 1/2 TL Salz
1 TL Pfeffer
200ml Olivenöl
Saft von einer Zitrone
4 Lorbeerblätter
500ml Rotwein
500ml Brühe

Lammfleisch kleinschneiden, Zwiebeln und Knoblauch kleinschneiden. Kräuter, Salz, Pfeffer, Öl und Zitronensaft verrühren und über das Fleisch-Zwiebel-Gemsich geben. Vermischen und 24 Stunden marinieren.

Im Bräter Öl dazugeben, Lorbeerblätter und die Hälfte vom Rotwein. Offen ca. 90 min. garen. Bohnen und Gemüse hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rotwein und Brühe zugeben und zugedeckt ca. 60 Minuten weitergaren (180-200 Grad 140-160 min. Gesamt).
24.03.2017


 

Lauchcremesuppe

für 10 Personen

1000g Gehacktes
3-4 Zwiebeln
3-4 Stangen Porree
300g Kräuterschmelzkäse
300g Sahneschmelzkäse
1,25 l Brühe
Salz, Pfeffer
(evtl. 1 Dose Champignons)

Gehacktes krümelig anbraten, Zwiebeln kleingeschnitten dazugeben. Porree in Ringen zugeben (zum Schluss die Pilze). Mit Brühe ablöschen und einmal aufkochen.

Käse unter ständigem Rühren in kleinen Portionen auflösen. Würzen.

Quelle: Gabi G.
23.03.2017


 

Rindfleischsuppe

10 Personen

700 g Fleisch
300 g Beinscheibe
2 Kohlrabi
2 Suppengrün-Pakete (Sellerie, Porree, Möhren, Petersilie)
8 Möhren insgesamt
375 g (1 1/2 Pakete) kleine Muschelnudeln
3 TL Salz
1 TL Pfeffer
2-4 TL Gemüsebrühepulver (oder richtige Brühe)
4,5 l Wasser

Knochen und Fleisch mit Wasser aufkochen (evtl. leicht anbraten), ein Stück Sellerie in kleine Würfel geschnitten (das andere Teil am Stück) hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Brühe würzen.

Das Gemüse klein schneiden und frühestens nach der Hälfte der Zeit hinzugeben. Insgesamt 1 ½ Std. kochen.

In den letzten 10 min. die Nudeln und die Petersilie mitkochen. In der Zeit das Fleisch klein schneiden, den Knochen und das Stück Sellerie entfernen.

Quelle: Theresia, Jürgen
25.12.2018


 

Fleisch



 

Blätterteig mit Hackfleisch Paprika und Schafskäse

4 Personen ( x 2 für ein Blech)

1 Paket Blätterteig
500g Hackfleisch
1 Zwiebel
1 Paprika
3/4 Paket Schafskäse
2 Zehen Knoblauch
Salz und Pfeffer
Fett zum braten

Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Zwiebel würfeln, Knoblauch pressen, Paprika in Streifen schneiden. Pfanne erhitzen, Fett verlaufen lassen und Zwiebeln anbraten. Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und anbraten bis es hellgrau ist.

Auflaufform mit Blätterteig auslegen, mit Paprika den Boden bedecken, Hack darüber geben, Schafskäse darüber bröseln und mit Hack verteilen.

Auflaufform in Backofen 25 Minuten backen bei 180 Grad. Kurz abkühlen lassen und servieren.

Quelle: Ulla
24.03.2017


 

Chili con Carne

6 Personen

2-3 Dosen Kidneybohnen,
1 Dose weiße Bohnen,
2 Dosen geschälte Tomaten,
4 große Zwiebeln,
1 kg mageres Rindfleisch
4 Knoblauchzehen,
3 scharfe Chilischoten,
1/8 l Olivenöl,
Oregano, Thymian, Salbei,
Paprika, Cayennepfeffer,
Salz nach Geschmack,
schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Fleisch, Zwiebeln und Knoblauch in kleine Würfel schneiden. In einem großen Schmortopf das Olivenöl erhitzen und das Fleisch ringsrum anbraten. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und schmoren lassen, bis die Flüssigkeit eingekocht ist. Die in Scheiben geschnittenen Chilischoten dazugeben (evtl. die Schoten vor dem Schneiden von den Kernen befreien, dann wird es nicht ganz so scharf). Die Flüssigkeit der Tomaten und der Bohnen, sowie Oregano, Thymian, Salbei (viel), Paprika und Cayennepfeffer zugeben. Garen lassen bis das Fleisch fast gar ist. Die Tomaten klein schneiden und mit den Bohnen zugeben.

Mit etwas Wasser auffüllen und mit Fleischbrühe würzen.

Köcheln lassen bis das Chili gar ist, aber die Bohnen noch Biß haben.
24.03.2017


 

Frikadellen


 
Für 4-6 Personen

500 g Schweinehack
500 g Rinderhack
2-3 Brötchen
1-2 Eier
3 Schalotten
1/2 frische Knoblauchknolle
1 EL Senf
1 EL Ketchup
2 TL Salz
3/4 TL Pfeffer (oder mehr wenns schärfer werden soll)
1 TL süßes Paprikapulver (oder scharfes Pulver)
1 TL Majoran
1/2 TL Curry
Fett zum anbraten

Brötchen einweichen und auspressen, Zwiebeln kleinschneiden, Knoblauch pressen/stückeln. Hackfleisch, Ei, Zwiebeln und Knoblauch kraeftig durchruehren, würzen und ein paar Minuten durchziehen lassen bevor man anbrät...

Quelle: Jürgen
23.03.2017


 

Gulasch

Fuer 8 Personen

1100 g Rindergulasch
250 g ger. mageren Speck
750-1000 g Zwiebeln
2 rote Paprika
400 g Pilze
Fett

Gewürzmischung:
2 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Thymian
1 TL Majoran

Je nach Schärfeempfinden/-vorlieben ggf. variieren:
1-2 EL Paprikapulver scharf oder süß
1/2 TL Chayennepfeffer
Spritzer Tabasco und 1/2 TL Harissa

1 TL Gemuese-Bruehepulver
Schuss Feigen/Dattel/Balsamico
Schuss Rotwein oder Portwein
3 EL Creme fresh Knobi (nach Geschmack vor dem servieren leicht einrühren)

Beilagen: Kartoffeln oder rohe Kloesse oder Nudeln nach Geschmack.

Fett erhitzen, Speck anbraten und Zwiebeln glasieren (hellbraun). Kurz aus Topf nehmen.

Fleisch nacheinander in 2-3 Portionen im Fett anbraten.
Fleisch und Zwiebeln/Speck ca. 1/4-1/2 Std. weiter anbraten, bis die Fluessigkeit verdampft ist.

Würzen, Bruehe oder ein paar Spritzer Maggi hinzugeben, mit Wasser auffuellen (bis ca. 3/4 Höhe Fleisch), also je nach Topf etwa 0,5-0,75 l Wasser.

2 Std. schmoren lassen, in der letzten 1/4 Std. kleingeschnittene Paprika dazugeben, evtl. noch etwas
spaeter die Pilze, nach Geschmack/erreichter Sämigkeit ggf. noch mit einer rohen geriebenen Kartoffel binden.

Quelle: Jürgen und Hannah
07.04.2017


 

Hackbraten


 
Für 4-6 Personen

1 Kg Hackfleisch 1/2 Rind/Schwein
2 Brötchen vom Vortag
2-3 Zwiebeln
2 Eier
1 Bund Majoran
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Petersilie
2 EL Öl
2 EL Paprikapulver
3 TL Salz
1 TL Pfeffer
1/2 TL Chiliflocken

Brötchen einweichen, Zwiebeln kleinschneiden und wenn Zeit ist andünsten, Kräuter kleinschneiden und alles zu einem Teig verarbeiten.

In Auflaufform formen und im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Umluft ca. 75 Minuten.

Quelle: Ulla
03.11.2018


 

Krustenbraten

4-6 Personen

2 Kg Krustenbraten (Schweineschulter, -Bauch mit Schwarte)
500 g Zwiebeln
1 Paket Suppengrün (Sellerie, Möhren, Porree...)
2 Möhren
1 kleiner Porree

Fett zum anbraten
2 TL Salz
1 TL Pfeffer
1/4 - 1/2 TL Kümmel (nach Geschmack)
2 EL Senf

2 Flaschen Pils (je 0,5l)
1 l Fleisch- oder Gemüsebrühe

Schwarte beim Metzger schon eingeschnitten kaufen (Rauten/Quadrate) oder selbst mit Cutter o.ä. scharfem Messer einschneiden (viel Vergnügen dabei).

Fett erhitzen, das Fleisch von allen Seiten (ausser der Schwarten-Seite) dunkel anbraten, dann in tiefe Auflaufform/Bräter beiseite stellen. Dort das Fleisch würzen mit Salz und Pfeffer von allen Seiten, ggf. auch Kümmel, mit Senf die angebratenen Seiten bestreichen.

Im Brattopf erst die grob geschnittenen Zwiebeln und später das restliche grob geschnittene Gemüse im Bratenfond ebenfalls anbraten. Mit einer Flasche Bier ablöschen/lösen und kurz aufkochen lassen, die Brühe ergänzen. Das Gemüse mit dem Biersud zum Fleisch in Auflaufform/Bräter geben.

Weiter gehts im Backofen - mit lediglich Ober-/Unterhitze bei 250 Grad etwa 45 Minuten braten, anschliessend - je nach Fleischdicke - ca. 1 weitere Stunde bei unter 180 Grad Umluft weiter garen. Ab und an den Braten (die Schwarte) mit ein paar Schluck Bier überschütten (ersatzweise die zweite Flasche einfach so trinken).

Den Braten herausnehmen und in Scheiben schneiden, den Rest aus der Auflaufform/Bräter als Sosse in Kochtopf passieren, reduzieren und binden, ggf. nachwürzen.

Dazu schmecken uns Semmelknödel oder rohe Klösse, Bier oder Rotwein, Krautsalat oder Rotkohl.

Quelle: Jürgen
05.12.2017


 

Lammkeule mit Zitrone

4 Lammkeulen
2 Zitronen (Bio)
1 EL Oregano getrocknet
50g Butter
3 EL Olivenöl
8 große Kartoffeln
Salz, Pfeffer

evtl. Beilage Tsatziki, gegrillte Kartoffelhälften

Ofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen
Lammfleisch abspülen, Fett wegschneiden und in tiefes Bratblech legen
Mit Zitronensaft einreiben, salzen, pfeffern und ringsum mit Oregano bestreuen
Butter in Flöckchen aufs Fleisch verteilen

Rings um die Keule 250ml Wasser angiessen, Olivenöl dazu
Im Ofen 15-30 Minuten backen bis das Fleisch angebräunt ist

Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden, nach dem anbraten der Keule auf das Bratblech verteilen, salzen und umrühren

Mit Alufolie abdecken, Temperatur auf 180 Grad herabsetzen und 2 1/2 Stunden backen (Keulen einmal wenden). Evtl. die letzten 30 Minuten ohne Folie (bräunen)...

Jürgen
24.03.2017


 

Leber - mediterran


 
Für 4 Personen

8 Scheiben Kalbs-/Rinderleber (weniger als fingerdick)
3-4 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 Zitrone
1 Gemüsezwiebel
2 TL Oregano
1 TL Thymian oder Rosmarin oder Majoran
1 TL Pfeffer
evtl. eine Prise gemahlenen Kreuzkümmel und einen Hauch Zimt
Salz

Die Rinderlebern pfeffern.

Zitrone auspressen, den Saft mit dem Olivenöl und einer gepressten Knoblauchzehe und den Kräutern mischen und die Leber ein oder zwei Stunden marinieren.

Die Zwiebel passt roh oder angebraten (gegen Ende zuckern) in Ringen/Stücken dazu, kann man auch weglassen, z.B. wenn man grillt statt brät.

Von jeder Seite knapp 2 Minuten ohne weiteres Fett anbraten, salzen erst vor dem servieren (bzw. nach dem braten/grillen), sonst wird die Leber zäh+trocken.

Eigentlich ist das Gericht eher für zwei Personen (mit der Hälfte der Zutaten dann), weil die meisten Leute aus irgendwelchen Gründen keine Leber mögen, also sucht man sich jemanden der sie mag...

Quelle: Griechisches Kochbuch in Dänemark-Ferienhaus, jedenfalls so ungefähr
18.04.2019


 

Rouladen

Fuer 4 Personen

4-8 Rouladen
1 gr. Zwiebel
100 g ger. mageren Speck
Senf, Salz, Pfeffer
Biskin

Rouladen duenn mit Senf bestreichen, darauf duenne Scheiben Speck und grob geschnittene Zwiebeln legen. Aufrollen und zubinden oder zustecken. Mit Biskin anbraten ca. 1/2 - 3/4 Std., dann mit heissem Wasser (fast bedeckt) aufgiessen (2 x) und mit mittlerer Hitze 1 ½ Std. kochen (Wasser nachgiessen nicht vergessen). Sosse nach Belieben binden.

Quelle: Marlene
24.03.2017


 

Rumpsteak mit Zwiebeln

Fuer zwei Personen

2 Rumpsteaks
6 mittelgrosse Zwiebeln
Cognac z.B. Metaxa 7 Sterne zum flambieren
Fett (keine Butter/Margarine)
Salz, Pfeffer
2 TL Zucker (nach Geschmack)

Beilagen
Kartoffeln oder Reis oder einen knackigen Salat

Zwiebeln in Scheiben schneiden und mit reichlich Fett braeunen (nicht nur glasig duensten!). Nach Geschmack mit dem Zucker suessen/braeunen. Wenig Fett in eine (unbeschichtete) Pfanne geben. In der Zwischenzeit die Steaks mit einem Loeffel ggf. etwas breiter 'kneten'. Nach Geschmack mit etwas zerriebenem Knoblauch einreiben, salzen und pfeffern (evtl. erst nach dem anbraten). Steaks in das heisse Fett geben und ca. 30 Sekunden von jeder Seite anbraten (sobald sie sich ohne grosse Probleme von der Pfanne loesen lassen umdrehen). Temperatur herabsetzen und nochmals (je nach Dicke und persoenlicher Vorliebe) von beiden Seiten fertigbraten, etwa eine Minute je Zentimeter.

Anschliessend auf kleine Flamme drehen und 1-2 cl Cognac ueber das Fleisch giessen und anzuenden (Vorsicht bei Dunstabzugshaube). Dann noch 5 Minuten ziehen lassen.

Quelle: Paul und Theresia
23.03.2017


 

Sauerbraten

10-12 Personen

 

Zutaten - 1 Woche vorher


3 Kg Rinderbraten in 2 oder 3 Teilen
2 Tüten Ostmann Sauerbratengewürz
0,75l 7-Kräuter-Essig + 0,5l Wasser
3 Zwiebeln
2 Moehren
150 gr Sellerie

Gemüse grob zerkleinern und zusammen mit dem Fleisch in einem grossen Topf mit dem Fertiggewürz aufkochen. Abkuehlen lassen und eine Woche marinieren.

 

Zutaten zum anbraten und schmoren - 1 Tag vorher


3 Zwiebeln
1 Stück Speck
5 TL Salz
2 TL Pfeffer
0,1l Portwein
200g Rübenkrautsirup
Schuss Maggi
Mehl oder 2 rohe geriebene Kartoffeln oder dunklen Sossenbinder

Braten aus dem Sud nehmen, abtrocken, salzen und pfeffern und von allen Seiten anbraten. Zwiebeln grob wuerfeln und zusammen mit dem Speck anbraten. Mit dem Sud auffüllen, Wein und Rübenkrautsirup zugeben und 2 Stunden schmoren lassen, Braten herausnehmen.

Gesamten Sud durch ein großes Sieb passieren. Endgültig abschmecken mit Salz, Pfeffer, ggf. Maggi und dem Rübenkrautsirup, dann als Sosse binden.

 

Am Tag


1 Zwiebel
3 rohe Klöße je Person (auch Kartoffeln oder Nudeln)
2 Glas Rotkohl
1 Apfel, Apfelsaft
3-6 Nelken
1-2 TL Salz, Pfeffer
etwas Zucker

Apfelkompott oder Johannisbeergelee

Rotkohl: Zwiebel glasieren, Rotkohl mit Speck dazugeben. Apfel würfeln, mit Nelken und Schuss Apfelsaft dazugeben. Würzen und ca. 30 min. köcheln lassen. Den Rotkohl kann man auch gut einen Tag früher zubereiten.

Klöße nach Angaben kochen...

Braten (möglichst kalt) in Scheiben schneiden und in die Sosse geben, erhitzen...

Quelle:Marlene
25.12.2018


 

Schweinebraten / Kasselerbraten

4 Personen

1 Kg Fleisch
1 Zwiebel
1 Möhre
1 Knoblauchzehe
1 Stange Porree
Salz, Pfeffer, evtl. Grill/Chinagewürz

Fleisch würzen und mit Gemüse in Auflaufform oder Bratschlauch. 3 EL Wasser dazugeben, verschliessen. Im Backofen bei 200 Grad 1 ½ Stunden.
24.03.2017


 

Schweinefilet - Pilz Topf

4 Personen

2 Schweinefilets oder Schnitzel
2 mittl. Gläser Champignonköpfe
125 gr mittelalten geraspelten Gouda
400-600 ml Sahne + evtl. 1/2 Becher Creme Freshe
1 Ziebel
4-5 Scheiben gek. Schinken
Salz, Pfeffer, Paprika

Fleisch in Stücke/Scheiben schneiden und scharf anbraten, Zwiebel kleinschneiden und braun anbraten, kurz vor Schluss die Pilze und gegen Ende den in Stückchen geschnittenen Schinken dazugeben.

Sahne und Käse mit den Gewürzen mischen, das angebratene Gemisch in eine flache Auflaufform geben und mit der Käse/Sahne-Sosse übergiessen.

Möglichst 6-24h durchziehen lassen. Im Backofen bei 170 Grad Umluft bräunen/aufwärmen.

Dazu passen Bandnudeln, Toast oder Kartoffeln.

Quelle: Sigrid
24.03.2017


 

Schweinefilet gefuellt mit Kaese und Salbei

4 Personen

2-3 Schweinefilets (pro Person ca. 250g)
500g Bandnudeln (evtl. fertige Nester)
5-10 Blätter Salbei (Basilikum hab ich auch schon genommen)
1 TL Salbei (getrocknet - oder Basilikum)
75-100g Gouda (nach Geschmack, ruhig was kräftiger)
1-2 Scheiben gekochter Schinken (ohne Fettrand sagt (nur) Ulla)
1-2 EL Öl
1/4 l Gemüsebrühe (1 TL Pulver)
200 ml Sahne
1 TL Paprikapulver (eher süßes)
Salz, Pfeffer

In die Filets der Länge nach eine Tasche schneiden, innen und außen kräftig pfeffern und mit einigen Salbeiblättern auslegen.

Käse und Schinken in kleine Würfel schneiden (evtl. direkt Reibekäse fertig kaufen), mischen und das Fleisch damit füllen (weniger, als man denkt, sonst quillt es wieder raus und verbrennt beim anbraten. Hat man beim zweitenmal dann raus...).

Das Filet mit Rouladennadeln gut zusammenstecken und im heißen Öl von allen Seiten kräftig anbraten. Gegen Ende anbraten Paprika drüber (nicht zu lange, sonst verbrennt der). Mit der Brühe ablöschen. Bei geringer Hitze ca. 25 Minuten schmoren. Das Filet herausnehmen, die Nadeln entfernen und warmhalten. Nudeln kochen...

Inzwischen die Sauce mit der Sahne verrühren, evtl. mit Saucenbinder andicken (mache ich nie, bleibt dann aber recht dünn. ich mache stattdessen meistens noch was zerkrümelten Käse rein). Mit Pfeffer, Paprika, Salz und dem restlichen, zerriebenen Salbei abschmecken und mit den Nudeln servieren.

 

Tipps:


Quelle Ulla und Jürgen
24.03.2017


 

Schweinefilet Wiener Schnitzel Art

4-6 Personen oder für Party als "Fleischteller"

1 kg Schweinefilets
2 Eier
Semmelbrösel / Panade / Corn Flakes
Salz und Pfeffer

Fleisch in kleine dünne Scheiben schneiden, ordentlich salzen und pfeffern von beiden Seiten.

Eier in Suppenteller aufschlagen, salzen und pfeffern, Semmelbrösel/Panade oder zerbröselte Corn Flakes in zweiten Teller.

Alle Schnitzelchen durchs Ei ziehen und panieren.

In reichlich Fett scharf anbraten; insgesamt jeweils höchstens 1-2 Minuten sollte reichen.

Quelle: Theresia, Jürgen
24.03.2017


 

Schweineschnitzel in Zwiebelsuppe

2 Personen

2 dünne Schweineschnitzel ca. je 150 g
1 Becher süße Sahne
1 Becher Schmand
1 Beutel Maggi Meisterklasse Zwiebelsuppe Feinschmecker Art
1 Mozarella-Käse

Schnitzel waschen, abtrocknen und (frisch, ungewürzt) in eine flache Form legen.
Den Inhalt des Beutels Zwiebelsuppe mit der Sahne und dem Schmand verrühren und über die Schnitzel gießen.

Mit Mozarella-Scheiben abdecken und ca. 25 Min bei 200 Grad (Ofen vorgeheizt) backen.

Dazu passen Spätzle oder Bandnudeln oder Weissbrot/Toast und ein trockener Rotwein.

Anstelle Schweineschnitzel kann man auch Putenschnitzel oder Hühnerbrustfilet nehmen...

Quelle: Klaus und Jutta
23.03.2017


 

Stip Pauli

Fuer 6-8 Portionen

4 Paprika
4 Zwiebeln
4 süße Äpfel mit Schale
1,2 Kg Schweinebauch oder Nackenkotelett (nicht zu mager)

4 TL Salz
2 TL Pfeffer
1/2 - 1 TL Chayenne-Pfeffer
4 TL scharfes Paprikapulver
4 EL Erdbeermarmelade
1-2 EL Zucker

frisches Brot
Kaffee

Fleisch sehr klein würfeln und scharf anbraten.
In zweiter Pfanne kleingeschnittene Zwiebeln, Paprika und Äpfel anbraten. Beides gleich würzen (Paprikapulver später), vermischen.

Ungefähr 4 EL Erdbeermarmelade und Paprikapulver sowie Zucker zugeben, in eine Pfanne/Topf mischen und bei geschlossenem Deckel noch ca. 30 min. bei kleiner Hitze schmoren.

Auf den frischen Brotscheiben essen, dazu passt Bier oder Kaffee.

Quelle: Paul
23.03.2017


 

Wiener Schnitzel

4 Personen

8 dünne Kalbsschnitzel (Oberschale)
Öl
Salz, schwarzer Pfeffer
80g Mehl
2 Eier
200g Weissbrotbroesel
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale
Saft von halber Zitrone
1 EL angeschlagene Sahne
200g Butterschmalz

Kalbsschnitzel zwischen 2 Lagen geölter Frischhaltefolie flach klopfen, auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.

Mehl, Eier und Brösel jeweils getrennt in tiefe Essteller geben. Eier verquirlen, mit Pfeffer und Zitronenschale würzen, Sahne unterheben. Schnitzel in Mehl wenden, durchs Ei ziehen und in den Bröseln wenden (nicht zu fest andrücken).

Butterschmalz erhitzen (mittl. Temp.), Schnitzel auf einer Seite goldgelb backen. Wenden, ggf. Butterschmalz hinzufügen und Fett über die Schnitzel schwappen lassen, damit Panade sich wellenartig wölbt. Mit Löffel immer wieder Fett über Schnitzel geben.

Fertige Schnitzel auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Zitronensaft beträufeln.

Quelle: nach Alfons Schuhbeck aus dem TV so ungefähr
24.03.2017


 

Geflügel



 

Brathuhn mit Zitrone und Senf

1 großes Hähnchen
4-6 große Kartoffeln
2 EL Senf
1-2 unbehandelte Zitronen
2 Zwiebeln
6 Knoblauchzehen (ungeschält)
2 Lorbeerblätter
1 EL getrockneter Oregano oder Thymian
4 EL Olivenöl
125 ml Weisswein oder Brühe
3 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Paprika
1 TL Majoran
1 TL Beifuss

Ofen auf 160 Grad (Umluft)
Kartoffeln schälen, längs halbieren und in Spalten schneiden

Marinade: Senf, Zitronensaft, Oregano oder Thymian und Olivenöl verrühren

Huhn, Kartoffeln, Zwiebeln, Lorbeerblätter und 4 Knoblauchzehen in eine Fettpfanne geben. Huhn und Kartoffeln würzen. Zwei Zitronenhälften und Knoblauch ins Huhn füllen. Marinade über Huhn und Kartoffeln verteilen und mit den Händen verteilen. Eine Tasse Wasser vorsichtig anschütten.

1 Stunde backen. Wein/Brühe dazugeben, Huhn, Kartoffeln und Zwiebeln wenden. Die Kartoffeln sollten immer mit Flüssigkeit bedeckt sein (sonst nachgiessen). Nach ca. 30 Minuten Huhn herausnehmen, Kartoffeln noch weiterbacken bis sie gar sind.

Quelle: Jürgen
24.03.2017


 

Ente Pauli

1 Flugente (auf weissl. Haut achten)

1 TL Beifuss
1 TL Majoran
3 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Paprikapulver (scharf)

3-4 Aepfel
1-2 Zwiebeln
1 Möhre
1 Maggi-Wuerfel / Gemüsebrühe
100 ml Rotwein
Dunkle-Sossen-Binder
Knoedel oder Kartoffeln
Rotkohl oder Rosenkohl

Flugente innen und aussen gut mit kaltem Wasser abwaschen, trockentupfen. Fettdruese am 'Buertzel' ausloesen. Falls Innereien bei der Ente waren, zusammen mit dem Hals kleinschneiden und in einen Braeter tun. Einen Apfel und die Zwiebeln grob kleinschneiden und mit in den Braeter geben, ebenso wie den zerdrueckten Maggi-Wuerfel und die Fluegelspitzen sowie die kleingeschnittene Möhre.

Gehaeuse der restlichen Aepfel entfernen. Die Gewuerze mischen und die Ente damit (besonders innen) gut einreiben. Ente mit den Aepfeln (nach Geschmack) fuellen, gut verschliessen.

Braeter in vorgeheizten Backofen stellen, vorher einen Liter heisses Wasser einfuellen. Einen Rost auf den Braeter setzen, darauf die Ente (auf Bauchseite drehen) legen.

Bei 180 Grad Umluft 50 min. lang einheizen, dann die Ente umdrehen und nochmals ca. eine 3/4 Stunde lang braten. Zwischendurch mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit das Fett in den Braeter ablaufen kann.

Ente zerteilen und anrichten. Das Fett im Braeter großzügig abschoepfen, den Rest zerdruecken, Wein hinzu, Sosse passieren, abschmecken und bei Bedarf binden.

Zubereitungszeit: 2,5 - 3 Stunden

Quelle: Paul
23.03.2017


 

Huhn in Biersauce im Schmortopf

Zutaten 6 Personen

2 kl. Hähnchen
Rapsöl

3 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Beifuss
1 TL Majoran
1 TL Thymian
1 TL Paprika scharf

2 Zweige Rosmarin
2 Zweige Thymian
2 Knoblauchzehen
3 Lorbeerblätter

1 Fl. Schwarzbier 0,5l z.B. Köstritzer
250 ml Geflügelfond

4 Möhren
12 kl. Kartoffeln, plus eine gerieben zum binden der Soße
12 Schalotten

Hähnchen zerteilen, würzen und in der Cocotte im Öl bei mittlerer Hitze anbraten mit Kräuter-Zweigen und fein geschnittenem Knoblauch. Geflügel herausnehmen und Bratensud mit Bier und Brühe ablöschen, Lorbeerblätter und Hähnchenteile hinzufügen und kurz aufkochen. Geschlossen bei kleiner Hitze 40 Minuten köcheln.

Gemüse putzen und schälen. Kartoffeln vierteln, Schalotten halbieren, Möhren in mundgerechten Stücken mit in die Cocotte geben und nochmals 40 Minuten schmoren.

Anschließend die weich geschmorten Hühnchenteile und das Gemüse aus dem Topf nehmen und warm halten. Kräuter entfernen. Den Sud in ca. 10 Minuten etwa um 1/3 einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und binden. Hühnchenteile und Gemüse zurück in die Soße geben.

Quelle Jürgen
08.11.2020


 

Hähnchentopf mallorquinische Art im Schmortopf

4-6 Personen

1 große Poularde oder Brathähnchen
oder Hähnchenteile für 4-6 Personen
6-8 EL Öl

2 Zwiebeln
500g Kartoffeln
1 Zucchini
1 kleine Aubergine
3 Möhren
Dose 400g/250g netto Tomaten ohne Haut
Lauch / Porreestange
3 Knoblauchzehen
kleines Stück Sellerie
kleines Bund Petersilie

1 TL Pfeffer
2-3 TL Salz
1 EL Rosmarin
1 EL Thymian
1 EL Oregano
1 EL Paprika scharf
4-5 cl Sherry

Hähnchen am Stück lassen oder vorab vierteln.

Schmortopf (Gusseisen, 6-7l) langsam auf Herd erwärmen bis ca. mittlerer Stufe. Anbraten ca. 20 min:
Hähnchen im Öl anbraten, zwischenlagern, würzen.
Gemüse putzen und mundgerecht grob schneiden.

Backofen anheizen 120 Grad.
Gemüsestücke anbraten, würzen, Knoblauchstückchen gegen Ende dazutun und kurz mit anbraten. Mit dem Sherry ablöschen und Hähnchen(teile) oben drauf setzen.

Im Backofen mit Deckel bei 120 Grad 1,5h schmoren.
Mit Petersilie bestreuen und ggf. noch das Huhn zerteilen vor dem servieren.

Dazu passt Brot, ein grüner Salat und Rotwein oder ein Bier.

Quelle Jürgen
06.09.2020


 

Gemüsegerichte



 

Auberginen gefuellt (Imam Bayildi)

Für 4 Personen - Beiname "den Imam hat's umgehauen"

4 mittelgrosse Auberginen
reichlich Olivenöl
5 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
4 EL glatte Petersilie, gehackt
3 TL Zucker
(evtl. 2-4 milde Peperoni/Spitzpaprika)
(evtl. 200 g Hackfleisch als Füllung)
1 Tomate
Salz

Auberginen waschen, Stielansätze ggfs. abschneiden. Auberginen längs im Zebramuster schälen (jeweils 1 cm breite Streifen abschälen/stehenlassen). An einem der Streifen einen tiefen Schnitt mit dem Messer anbringen (für spätere Füllung). Geschälte Stellen mehrfach mit Messer oder Gabel einstechen, damit sie sich mit Öl vollsaugen können. In Pfanne Öl erhitzen und Auberginen anbraten – immer wieder mit Öl begiessen. Beiseite stellen.

Zwiebeln schälen, halbieren, in dünne Scheiben schneiden. Knoblauchzehen schälen, halbieren. In 2 EL Öl Zwiebeln und Knoblauch (und evtl. Hackfleisch) glasig anbraten.. Petersilie, Salz und Zucker unterrühren und vom Herd nehmen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Auberginen in Auflaufform legen und mit den Fingern (...) die geschnitte Öffnung erweitern. Zwiebel-(hack-)mischung einfüllen. Tomate in Scheiben schneiden. (Peperoni der Länge nach halbieren, Kerne entfernen). Auf jede Aubergine 1-2 Tomatenscheiben (und 1-2 Peperonihälften) sowie evtl. Reste der Zwiebelmischung legen.

½ Tasse Wasser mit ungefähr 1 TL Salz vermischen und mit 2 EL Öl in Auflaufform giessen. Im Backofen etwa 25 Minuten backen, abkühlen lassen. Kalt servieren (schmeckt auch warm).

Quelle: Jürgen
24.03.2017


 

Auberginenroellchen mit Hackfleisch

Für 4 Personen

2 grosse Auberginen
Olivenöl
1 Zwiebel
Knoblauchzehen nach Geschmack
400 g Hackfleisch als Füllung
1 TL Salz
Pfeffer, Paprika, Majoran, Kreuzkümmel, Basilikum
Zahnstocher

Auberginen waschen, Stielansätze abschneiden. Auberginen mit der Maschine in dünne Scheiben schneiden (längs). Auf Backpapier auslegen, mit Olivenöl bepinseln und 7 min. im Backofen bei 160 Grad backen.

Hack, Zwiebel, Knobi kleinschneiden und anbraten, würzen.

Auberginenscheiben mit jeweils ca. einem Esslöffel Hackmasse füllen, aufrollen und mit Zahnstocher (...) fixieren.

Bei 180 Grad 10 min. im Backofen fertigbraten.
24.03.2017


 

Bulgur

4-6 Personen

2 Becher Bulgur (250-300g)
1/2 Tube Tomatenmark, scharf (4-5 EL = 100g)
4 Frühlingszwiebeln
1 kl. Zwiebel
1 Bund glatte Petersilie

1 TL Chili Würzpaste, Chilipulver oder Harissa,
oder 1 Chilischote
1 EL Paprikapulver (scharf)

2-4 EL Olivenöl (je nach Bulgur)
Saft von 1-2 Zitronen
600ml Wasser
3 TL Salz
1 TL Pfeffer

Bulgur (gedämpfter Weizen) kalt in einem Sieb abbrausen. In einem Topf mit 2-3 Bechern (600 ml) Wasser aufkochen und geschlossen quellen lassen (ca. 9 min.).

Petersilie und Zwiebeln klein schneiden und mit Bulgur mischen. Tomatenmark, Zitronensaft, Olivenöl und Salz dazugeben und mit Chili/Paprika/Pfeffer abschmecken.

Schmeckt warm und kalt..., evtl. in Eisbergsalatblättern servieren oder mit Baguette.

Quelle: Hobbythek, Jürgen
25.12.2018


 

Eieromelett mit Spargel-Tomatensalat

Fuer 4 Personen

6 Eier
1/2 Bund Petersilie
2 Stiele Schnittlauch
2 Stiele Basilikum
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
2 EL Öl

400g grüner Spargel
2 Tomaten
1 kleine Zwiebel
2 EL Weissweinessig
2 EL Olivenöl
1 Prise Zucker
Basilikum zum garnieren

Eier verschlagen, Kräuter waschen, zupfen/schneiden und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss dazugeben.

Öl in kleiner Pfanne erhitzen, Eiermasse hineingeben und bei schwacher Hitze 6 Minuten stocken lassen. Eieromelett in einen Teller geben und umgedreht wieder in die Pfanne geben, weitere 3 Minuten.

Vom Spargel die holzigen Enden entfernen, waschen, in mundgerechte Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser 8 Minuten garen, herausnehmen und abkühlen lassen. Tomaten vierteln und entkernen, in kleine Würfel schneiden.

Zwiebel ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Essig und Öl verrühren, Zwiebel unterheben und mit Salz, Peffer und Zucker würzen. Marinade mit Tomaten und Spargel vermengen.

Alles teilen und anrichten, mit Basilikum garnieren.

Quelle: Ulla
18.05.2019


 

Gefuellte Paprikaschoten

4 Personen

Zutaten
4 grosse Paprika (rot)
1 Zwiebel
400g Rinderhack
1 Pastinake oder 2 Möhren
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/2 Bund Petersilie
1/2 Porree
200g Schafskäse
2 Tl Salz, 1 Tl Pfeffer
2 EL Öl
1 Tl Majoran
1 Tl Thymian
1 Tl Paprikapulver scharf
1/2 Tl Chayennepfeffer
1/2 Tl Curry

Paprikaschoten aushöhlen, etwas salzen und pfeffern, Zutaten mischen, würzen und anbraten, in Paprika füllen, Käse als Deckel überbröseln.

Dazu passt Reis oder kleine Kartoffeln mit Schale in Salzkruste.

Ca. 35 Min garen bei 180 Grad Umluft...

Quelle: Jürgen
30.04.2017


 

Grünkohl

Fuer 2 Personen

450 g tiefgefr. Gruenkohl
500 g Kartoffeln
Speck
1 Kl. Zwiebel
2 grobe Mettwuerstchen
Salz, Pfeffer, Muskat
Milch, Butter, Sanella

Sanella erhitzen, kleingewuerfelte Zwiebel und Speck duensten/auslassen, Gruenkohl und 1/8 l Wasser dazugeben. 1/4-1/2 Stunde Gruenkohl unter mehrmaligem Wenden auftauen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat wuerzen. Danach noch ca. 1 Std. auf kleiner Stufe koecheln lassen. In der letzten halben Stunde die Wuerste dazugeben. Kartoffeln kochen und anschliessend zerstampfen. Mit heisser Milch und Butter mischen und mit etwas Pfeffer abschmecken. Kartoffeln und Gruenkohl mischen

Quelle: Theresia
24.03.2017


 

Kartoffel-Gemuese-Tortilla

4 Personen

1 Zucchini
2 rote Paprika
2 gelbe Paprika
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
4 Kartoffeln
60ml Olivenöl
6 Zweige Thymian
10 Eier
125ml Milch
2 EL Schnittlauch
Salz, Pfeffer

Gemüse putzen/schälen und in feine Streifen/Scheiben schneiden. Knoblauch pressen und dazugeben. Im Olivenöl in einer Pfanne 5 Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Gehackten Thymian zusammen mit Salz, Pfeffer und den Eiern und der Milch verquirlen.

Gemüse und Eimasse in ofenfester Pfanne/Form mischen und im Umluftofen bei ca. 150 Grad für 10 Minuten stocken lassen.

Anrichten und mit Schnittlauch garniert servieren.

Quelle: Werbeprospekt Supermarkt
17.06.2017


 

Lachsquiche

4 Personen

1 Rolle Blätterteig
100g geräucherter Lachs in dünnen Scheiben
400g Kräuterfrischkäse
300g Schmand
4 Eier
Dill, Salz und Pfeffer

In runder Quicheform:
- nur 200g Kräuterfrischkäse
- nur 200g Schmand
- nur 3 Eier

Blätterteig ausrollen und Seiten hochstehen lassen. Lachs in feinen Streifen auf den Teig legen. Rest vermengen und über den Lachs geben.

Bei 200 Grad 20 min. backen.

Quelle: Jutta T.
24.03.2017


 

Möhrenuntereinander

Fuer 4 Personen

1 Kg Moehren
8-12 Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
1/2 Pfund ger. mageren Speck
1 TL gekoernte Bruehe
Butter
Milch
Salz, Pfeffer

Zwiebel klein schneiden und mit etwas Butter und dem Speck anbraten/duensten. Die geschaelten und in Scheiben geschnittenen Moehren hinzugeben. Mit Wasser bis zur Haelfte der Moehren auffuellen, Bruehe dazu. Ca. 1/2 Std. kochen, das Lorbeerblatt hinzufuegen, wuerzen.

Kartoffeln schaelen und kochen. Wenn alles fertig gekocht, Moehren stampfen, Kartoffeln stampfen und untereinander mischen.

Quelle: Marlene
23.03.2017


 

Ofenblech- oder Grillgemüse

Für 4-6 Personen als Beilage

6 Kartoffeln

1 Aubergine
2 Zucchini
2 Paprika (gelb, rot)
2 Möhren
12 Champignons
10 Schalotten

8 EL Olivenöl
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Oregano
1 TL Thymian
evtl. 1 Zehe gepressten Knoblauch
evtl. 1 TL Kreuzkümmel und/oder Chiliflocken

Kartoffeln 25 min. mit Schale kochen. Etwas abkühlen lassen und vierteln.

Auberginen, Zucchini, Möhren, Paprika, Zwiebeln und Pilze in grobe Stücke schneiden.

In einer großen Schüssel alles zusammen mit Öl und Gewürzen marinieren.

 

Im vorgeheizten Ofen


Auf zwei Backbleche mit Backpapier verteilen, etwa 25 Minuten bei 200 Grad Umluft.

 

oder auf dem Grill


In zwei großen Lochpfannen je nach Hitze ca. 10-15 Minuten grillen.

Quelle: Ulla, Jürgen
10.04.2020


 

Ratatouille

Fuer 6 Personen

Zutaten

1 Aubergine
2 Zucchini
2 Paprika rot
2 Paprika gelb
2 rote Peperoni
1 gr. Dose geschälte Tomaten
1 Gemüsezwiebel
4 Zehen Knoblauch
100g Tomatenmark

1 TL Rosmarin
1 EL Thymian
1 EL Salbei
2 EL Zucker

100 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer
Schuss Rotwein

Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel ebenfalls grob würfeln, den Knoblauch fein hacken oder pressen.

Auberginenstücke einsalzen, 10 min. ziehen lassen und abtupfen.

In großer Pfanne Olivenöl erhitzen. Zwiebeln und Zucchini anbraten, Paprika zugeben und zuletzt Aubergine. 5 Min. kräftig anbraten, Tomaten(+mark) zugeben, salzen und pfeffern. Knoblauch, Kräuter und Tomaten und den Zucker und Wein zugeben.

Auf mittlerer Flamme stellen und etwa 20 Minuten kochen lassen, wenn nötig etwas Wasser zugeben. Das Gemüse soll noch etwas Biss haben.

Dazu schmeckt Baguette oder Reis, oder als Beilage zu Lamm oder Rind.

Quelle: Ulla
23.03.2017


 

Spargel

Fuer 3-4 Personen

1 Kg Spargel
150 gr Butter
Salz
Zucker (ca. 1 EL)

Butter schmelzen, Spargel in flacher Auflaufform mit Butter übergießen.
Mit Folie abdecken - Schale auf ein Backblech stellen (unten im Backofen)
und bei 170 Grad ca. 30-40 Minuten dünsten.

Quelle: Aus Kerners Kochshow
29.04.2017


 

Gesundheit



 

Diät bei Durchfallerkrankungen

Quelle: Dr. Hartmann

 

Morosche Karottensuppe

Auch für den Hund geeignet.
02.01.2021


 

Getränke



 

Baileys (aehnlich)

8 cl Weinbrand
8 cl Zucker
8 cl angerührter Kakao
200 g Sahne

Kaltstellen...
16.11.2018


 

Erdbeerbowle

1 kg Erdbeeren
1 Zitrone
1 Fl. trockener Weisswein
2 Fl. Sekt
Zucker

Erdbeeren mit wenig Zucker in Bowlegefäss geben und mit Wein angiessen, bis die Früchte bedeckt sind. Zitronensaft dazugeben und 2 Std. ziehen lassen.

Vor dem servieren mit restlichem Wein und Sekt aufgiessen.
24.03.2017


 

Kalte Ente

1 Fl. Sekt (trocken)
2 Fl. Weisswein
1 Zitrone

Wein und Sekt mischen. Die (unbehandelte) Zitrone in Form einer Spirale schaelen und die Zitrone damit in den Wein haengen.

Quelle: Paul
23.03.2017


 

Kirschbowle mit Vanilleeis

2 Fl. Rotwein
1 Fl. Weisswein
1 Fl. Wasser
½ l Wodka
etwas Kirschlikoer o.ae.
1 Glas Schattenmorellen
1 Packung Vanilleeis
2 EL Zucker

Kirschen, Zucker, Wodka, Wein und Likoer 1/2 - 1 Tag ziehen lassen (je nach Geschmack). Mit Wasser auffuellen und das Vanilleeis hinzufuegen - fertig. Falls das Wasser Kohlensaeure enthaelt, entsteht oben auf der Bowle ein schaumiger Eisschnee, sieht etwas seltsam aus, aber schmeckt himmlisch.

Quelle: Paul und Theresia
23.03.2017


 

Grill



 

Gefuellte Champignons


 

Zutaten


 
1 Schale mittelgrosse Champions
1 Becher Creme Fraiche Knoblauch
oder Philadelphia und 1 Knoblauchzehe
Olivenöl
Pfeffer, Salz

 

Zubereitung


Quelle: Jürgen
18.11.2018


 

Huhn - Lamm - Spiesse


 

Zutaten 4-6 Personen


 
0,75 Kg Huhn
0,75 Kg Lamm
1 Zitrone
2 Zehen Knoblauch
2 TL Honig
1 EL Zucker
1 EL Dattel Balsamico
2 EL Sesamöl
1 EL Sojasosse
2,5 TL Salz
1 TL Pfeffer
1/2 TL Chayenne Pfeffer
1/2 TL Kreuzkümmel

 

Zubereitung


Marinade aus den angegebenen Zutaten mischen.
Fleisch in flache Scheiben (oder Würfel, nach Geschmack) schneiden und einige Stunden marinieren, auf Spiesse stecken und grillen oder in der Pfanne braten.

Quelle: Jürgen
03.06.2019


 

Lagerverpflegung



 

Mengen der Lebensmittel die an einem Tag fuer eine Person benoetigt werden


 

Kaltverpflegung



 

Warmverpflegung



 

Fertige Gerichte


Quelle: thh
24.03.2017


 

Meeresfrüchte



 

Garnelen mit Honig-Senf-Knoblauch Sauce

4 Personen

1 Kg (Riesen-)Garnelen
2 Knoblauchzehen in Stückchen oder gepresst
4 EL Olivenöl
8 EL Honig
2 EL Senf
2 EL Tomatenmark
2 EL Balsamico
2-3 EL Sojasauce
2 TL Salz
1-2 TL Chilipulver nach Geschmack
1 TL Pfeffer
2 TL Oregano
2 TL Paprikapulver (süss)

Garnelen auftauen, abspülen, trocknen.
Knoblauch schnibbeln oder pressen.

Alles ausser den Garnelen mischen und die noch rohen Garnelen darin mindestens eine halbe Stunde marinieren.

Dann alles in einer heißen Pfanne 10-15 Minuten braten.

Jürgen
16.11.2018


 

Scampi mit Knoblauch

4 Personen

24 Scampis
1 Chilischote
4 Knoblauchzehen
200 ml Olivenöl
Salz

Auftauen, abspülen, trocknen. Chili waschen, längs halbieren, entkernen und in Ringe schneiden. Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Scampi in 4 EL heissem Öl von jeder Seite 1 min. braten, mit den Zutaten auf 4 Schälchen verteilen. Rest Öl erhitzen und in Schälchen giessen.

Im Umluftherd bei 225 Grad 5 Minuten. Mit Salz abschmecken.
24.03.2017


 

Pasta



 

Fussili mit roter Thunfischsosse

(für vier Personen)

500 g Fussili (Barilla)
1 Dose/Paket gewürfelte Tomaten
1 Dose/Paket passierte Tomaten
2 TL Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Oregano
1 Spritzer Tomatenketchup
1 Spritzer Cuiliketchup

Nudeln nach Vorschrift kochen, Sosse in Topf zubereiten.

Quelle: Jürgen, verfeinert von Ulla
23.03.2017


 

Lasagne klassisch mit Hackfleisch

(für 4 Personen)

Zutaten:

Hackfleischsauce:
2 x Knorr Tomato al Gusto Kräuter
1 x Knorr Tomato al arrabica
800g Hackfleisch
Salz, Pfeffer, Curry

Bechamelsauce:
100g Butter
100g Mehl
1/2 l Milch
1/4 l Sahne
evtl. 3 EL Parmesan

Lasagneblätter (vorgekocht), z.B. Barilla
1 mittelalter Gouda gerieben (200g)

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Rechteckige Auflaufform mit zerlassener Butter ausstreichen, und jeweils:
- eine Lage Nudeln
- Hackfleischsauce
- Bechamelsauce
- Gouda
schichten. Wiederholen, bis alle Zutaten verbraucht sind. Die letzte Nudelschicht muss gut mit Bechamelsauce bedeckt sein. Reichlich Butterflöckchen darauf verteilen. 30-40 Minuten backen.

Quelle: Sigrid
23.03.2017


 

Pappardelle mit Steinpilzen oder Garnelen

Für 4 Personen

Zutaten:
400 g Steinpilze oder 400 g Garnelen
400 g Pappardelle (breite Bandnudeln)
300 g Sahne
120 g durchwachsener Speck, fein gewürfelt
4 EL Olivenöl
1 Schalotte, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
50 g geriebener Parmesan
Salz, schwarzer Pfeffer
Thymian (Blätter von 3 Zweigen) bei Steinpilzen
Rosmarin (2-3 Zweige) bei Garnelen

Zubereitung:

Pilze mit Tuch säubern und in dünne Scheiben schneiden bzw. die Garnelen kurz abwaschen und trocknen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze oder Garnelen ein paar Minuten anbraten, bis sie goldbraun bzw. rot sind.
Schalotte und Knoblauch hinzufügen und kurz (etwa eine Minute) mit anbraten.

Mit Salz und Pfeffer würzen, Sahne und Thymian oder Rosmarin einrühren, die Hitze reduzieren. Den Speck hinzufügen und köcheln lassen, bis die Sahne leicht andickt.

In der Zwischenzeit die Pasta al dente kochen und abgetropft zur Sosse geben. Parmesan hineinreiben, mischen, vom Herd nehmen und sofort servieren.

Quelle Jürgen
23.03.2017


 

Spaghetti con aglio e olio

Für 4 Personen

Zutaten:
400-500 g Spaghetti
8 EL Olivenöl oder Butter
Salz, Pfeffer
1 Knoblauchzehe (wer mag)
Salbei (wer mag)

Zubereitung:
Spaghetti kochen, in Pfanne Öl/Fett erhitzen und würzen (Knoblauch nicht verbrennen lassen, sonst schmeckt es bitter).

Unter die fertiggekochten, abgegossenen Spaghetti mischen.

Quelle: Jürgen
24.03.2017


 

Spaghetti mit Pilzen Bacon Tomaten Spinat Käse-Sauce

Für 4 Personen

Zutaten:
400-500 g Spaghetti
400g Pilze
200 g Bacon / Frühstücksspeck
4 grosse Tomaten
Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 Bund Schnittlauch
ein paar Spinatblätter oder Rucola (ggf. tiefgefroren, gehackt)
1 Philadelphia Käse
Parmesan
1 TL Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer oder Chili

Zubereitung:
Speck kleinschneiden und im Öl anbraten, Knoblauch und Tomatenstücke hinzugeben, Pilze in Scheiben, zuletzt den feingehackten Spinat und den Schnittlauch. Käse und Brühe hinzugeben, würzen.

Unter die fertiggekochten Spaghetti mischen.

Quelle: Hannah
23.03.2017


 

Pizza



 

Pizzabrötchen

10 Brötchen
1 P. Kräuterfrischkäse (z.B. Exquisa Kräuter)
1 Becher Sahne
1 Becher Schmand
1 gr. Dose Thunfisch
1 Zwiebel
250g geriebener Käse
250g gekochter Schinken
250g Salami
Oregano, Salz, Pfeffer

Zutaten kleinschneiden und in einer Schüssel verrühren, Brötchen halbieren und mit der Masse bestreichen. Im Ofen auf zwei Backblechen überbacken. Schmeckt warm und kalt...

Quelle: Fr. Klein / Fr. Menninga (Kindergarten)
23.03.2017


 

Restaurant



 

Biergarten 📌


 

Bonn-Beuel


Rheinlust, Biergarten, Bonn-Beuel
Bahnhöfchen, Biergarten, Bonn-Beuel
Biergarten Zum Blauen Affen, Beuel

 

Bonn


Biergarten Schänzchen, Bonn
Biergarten Am alten Zoll, Bonn
Rheinhotel Dreesen, Biergarten, Bonn

 

Hennef


Sieglinde, Biergarten, Hennef
Landtörtchen - Das Café in der Scheune, Hennef

 

Sankt Augustin


Burg Niederpleis, Biergarten, Sankt Augustin-Niederpleis
Niederpleiser Mühle, Biergarten, Sankt Augustin-Niederpleis

 

Siebengebirge


Milchhäuschen, Biergarten, Königswinter
Löwenburger Hof, Biergarten, Königswinter
Gasthaus auf dem Ölberg, Biergarten, Königswinter

 

Siegburg


Wirtshaus Zur Sieg STV-Bootshaus, Siegburg

 

Troisdorf


Forsthaus Telegraph / Waldwirtschaft Heidekönig, Biergarten, Troisdorf
Zur Siegfähre, Troisdorf
Zum Bootshaus, Troisdorf-Bergheim

teils Biergärten im weitesten Sinne - also schön draussen zu sitzen zumindest...
10.01.2021


 

Bonneria Tapa Bar, spanisch, Beuel 📌

Siegfried-Leopold Str. 64-66, Beuel (Bonn-Beuel)
05.05.2019


 

Bühne, türkisch, Bonn 📌

Kapuzinerstr. 13, Bonn (an der Oper)
16.12.2020


 

C-side, fischig, Ouddorp, Niederlande 📌

't Flaauwe Werk nr 1, Strand, Ouddorp
15.11.2017


 

Cest la Vie, Patisserie, Bistro, Creperie, Bonn 📌

Friedrichstraße 33, Bonn
15.12.2019


 

Chez Meme Germaine, französisch Creperie, Camaret, Frankreich 📌

Pointe de Pen-Hir, Plage de Veryac'h, 29570 Camaret-sur-Mer, Frankreich, Bretagne, Presqu-ile de Crozon
11.07.2018


 

Der Spanier, spanisch, Bonn 📌

Bornheimer Str. 76, 78
14.11.2017


 

Dionysos, griechisch, Mülldorf 📌

Bonner Str. 60, Sankt Augustin
18.04.2019


 

Fraunhofer, bayrisch, München 📌

Fraunhoferstraße 9, München
15.10.2018


 

Gaststätte Umgebung

Weitere Gaststätten in der Umgebung...

 

Hennef


Sängerheim, Hennef-Heisterschoß

 

Lohmar


Gasthaus Scheiderhöhe, Lohmar

 

Niederkassel


Le Gourmet im Hotel Clostermanns Hof, Niederkassel

 

Siegburg


Ristorante Italiano Remise, Siegburg

 

Troisdorf


Gasthof Zur Scheune, Troisdorf-Eschmar
10.01.2021


 

Giannis Grill II, griechisch, Niederpleis 📌

Hauptstraße 3, Sankt Augustin
20.04.2019


 

Haus Muellestumpe, mediterran bürgerlich, Graurheindorf 📌

An der Rheindorfer Burg 22, Bonn
17.04.2020


 

Ikarus Grill, griechisch, Hangelar 📌

Kölnstr. 122, Sankt Augustin
30.01.2020


 

Kajüte Iberica, spanisch, Graurheindorf 📌

Estermann Ufer 1, Bonn
14.11.2017


 

Karawane, orientalisch, Oberkassel 📌

Adrianstr. 104, Oberkassel (Bonn)
14.11.2017


 

Knofi und Co, griechisch, Hennef 📌

Frankfurter Str. 106, Hennef
08.03.2020


 

La Flambee, französisch, Morgat, Frankreich 📌

22 Quai Kador, 29160 Crozon (Morgat), Frankreich, Bretagne, Presqu-ile de Crozon
11.07.2018


 

La Riviera, italienisch, Poppelsdorf 📌

Jagdweg 1, Bonn (reservieren)
19.11.2017


 

Markt 25 Salate und mehr, mediterran, asiatisch, Siegburg 📌

Markt 25, Siegburg
26.05.2019


 

Medo, türkisch, Siegburg 📌

Auf der Kälke 1-3, Siegburg (reservieren)
22.06.2018


 

Red Sea, eritreisch, Bonn 📌

Thomas-Mann-Str. 24, Bonn (im Hof des Hotel Domicil)
14.11.2017


 

Sa Finca, spanisch, Beuel 📌

Obere Willhelmstraße 22, Beuel (Bonn-Beuel)
14.11.2017


 

San Telmo, spanisch, Bonn 📌

Breite Str. 55, Bonn
14.11.2017


 

Sotavento, spanisch, Siegburg 📌

An der Aggerbrücke 2, Siegburg
14.11.2017


 

Taverne Sirtaki, griechisch, Siegburg 📌

Holzgasse 43, Siegburg
14.11.2017


 

Tinto Y Blanco, spanisch, Hangelar 📌

Konrad-Adenauer-Str 57-59, Sankt Augustin
14.11.2017


 

Viswinkel, fischig, Ouddorp, Niederlande 📌

Weststraat 12, Ouddorp
15.11.2017


 

Weinstube Klösterle, schwäbisch, Bad Cannstatt 📌

Marktstr. 71, Bad Cannstadt (Stuttgart, reservieren notwendig)
15.11.2017


 

Salate



 

Blattsalat mit Weintrauben Walnuessen und Ziegenkaese

2-4 Personen

 

Zutaten


100-150g Blattsalat Mix
400g blaue Weintrauben
100-150g Walnusskerne
1 Paprika
2 kl. Ziegenkaeserollen (120-150g)

8 EL Honig
3 EL Senf
5 EL Öl (mildes Olivenöl oder Sonnenblumenöl)
4 EL Balsamico (weiss)
4 EL Wasser
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer

Quelle: Dean und David nachempfunden
25.10.2020


 

Endiviensalat

4 Personen als Hauptgericht

1 Endiviensalat
250 g Kartoffeln
1 kl. Zwiebel
200 g Schmandt
100 g Naturjoghurt
4 EL Öl
3 EL weissen Balsamico Essig
1 EL roten Balsamico Essig
1/2 EL Senf
2 Spritzer Maggi
Pfeffer (wenig)
Salz

Kartoffeln kochen, Zwiebel fein würfeln, Endiviensalat putzen und sehr klein schneiden.

Sauce anrühren, eine der Kartoffeln reinkneten, die restlichen Kartoffeln würfeln und mit der Sauce, den Kartoffeln und dem Endiviensalat mischen.

Quelle: Ulla
24.03.2017


 

Kartoffelsalat

Fuer 10 Personen

2,5 kg Kartoffeln
2 Zwiebeln
1 kleines Gl. Essiggurken
1 kl. Glas Miracel Whip-Mayonaise
6 Eier
1 Fleischtomate
1/2 Becher saure Sahne oder Schmand
2-3 TL Senf
Salz, Pfeffer
Ein paar Spritzer Maggi
2 EL Öl u. Essig (auf geschn. K.)

Kartoffeln schaelen und kochen, in Scheiben schneiden. Auf die Kartoffeln Oel und Essig geben (je 2 Loeffel), salzen und pfeffern.

Sauce: Evtl. 2 Eigelb, Majonaise, Maggi und Senf mischen, wenig Oel zugeben, ggfs. nachwuerzen, mit Schmand und evtl. 1 EL Sojasauce abschmecken.

Eier hartkochen und kleinschneiden, Gurken und Zwiebeln kleinschneiden und unter die Kartoffeln mischen. Sauce locker daruntergeben.

Mit Eiern und Tomaten dekorieren.

Quelle: Marlene
23.03.2017


 

Nudelsalat

Fuer 5 Personen

1/2 Knoblauchwurstring
300 g Nudeln (Barilla Gabel / Hoernchen)
1 kl. Dosen Erbsen
1 kl. Dose Mandarinen
1 kl. Glas Champignons
2 Fleischtomaten (nur Fleisch)
3 Essiggurken
5 Eier
1 kl. Glas Whip-Mayonaise
1 Becher saure Sahne oder Schmand
1/2 TL Senf, 5 Spritzer Maggi
Paprikapulver, Currypulver
etwas Brühe
1 EL Öl
1 El Essig (weiss)
1/2 EL Sojasauce

Nudeln kochen. Fleischtomaten, Wurst, hartgekochte Eier und Gurken kleinschneiden.
Sauce: Senf, Maggi, Sojasauce, Mayonaise, saure Sahne mischen, mit Paprika und Curry wuerzen und abschmecken. Nudeln und Kleingeschnittenes daruntermischen.

Quelle: Ulla
23.03.2017


 

Rucolasalat

4 Personen als Hauptgericht

2 Bund Rucola (Rauke / Senfrauke) (4cm Stücke)
150g Cherrytomaten (halbieren)
200g kleine Champignons (vierteln)
2 Äpfel (süß) (achteln, kleine Stücke)
2 EL gehackte Walnüsse (in Tüte zerkleinern)
50g Butter
1-2 EL Zucker

Sauce
6 EL Walnußöl
4 EL weißer Balsamico
2 TL mittelscharfer Senf
2 TL Honig
Pfeffer, Salz

In aufschäumender Butter Champignons anbraten, auf Krepp abkühlen lassen. Anschliessend in der Butter noch die Apfelstückchen anbraten (mit dem Zucker) - sollen noch fest sein.

Kleingeschnittene Zutaten in Schüssel tun, Sauce vorsichtig unterheben, mit den Walnußstücken bestreuen.

Quelle: Sigrid
24.03.2017


 

Spaghettisalat

500 g Spaghetti
8 Tomaten
2 Dosen Thunfisch in Öl
1 kl. Glas Miracel Whip Mayonaise
Salz, Messerspitze Senf, Maggi
Ketchup

Mayo und Ketchup mischen, würzen. Thunfisch dazugeben. Auf Spaghetti geben. Tomaten achteln und unterheben.

Quelle: Sigrid
23.03.2017


 

Snacks



 

Fischstaebchen Baguette

Für 4 Portionen

2 Baguette oder 6-8 Brötchen (200g)
1 Packung Fischstäbchen (15 Stück)
1 Zwiebel
1-2 Gewürzgurken
8 EL Majonaise (...)
4 EL Ketchup
2 EL Senf
8 Eissalatblätter

Baguette oder Brötchen quer halbieren, die beiden Hälften der Länge nach aufschneiden (einseitig zum aufklappen).

Fischstäbchen nach Anweisung zubereiten. Zwiebel und Gurke in kleinste Stücke schneiden.

Brote mit Salatblättern auslegen (wg. durchweichen), Majonaise gleichmäßig verteilen. Jeweils etwa 2 Fischstäbchen reinlegen, mit Ketchup, Senf und Gurke sowie Zwiebeln belegen, zuklappen und leicht andrücken...

Quelle: Jürgen
23.03.2017


 

Hamburger

Für 6 Portionen

6 große Hamburgerbrötchen
1000 g Hackfleisch (Rind oder 1/2 und 1/2)
1 große rote Zwiebel
2-3 Gewürzgurken
2 Tomaten
3 Eissalatblätter
Ketchup
Knorr Remoulade mit Kräutern
1-2 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Paprikapulver
4 EL Senf
1-2 EL Öl (Rapsöl oder Olivenöl)

Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, 2 EL Senf und Paprikapulver gut mischen (kein Brot, kein Ei - die Puristen würzen das Fleisch auch nicht...), möglichst flache - passend große - Fladen (ca. 200g je Portion) formen.

Zwiebel zur Hälfte fein würfeln, die andere Hälfte in dünne Streifen/Scheiben schneiden. Tomate in dünne Scheiben schneiden, ebenso die Gurken (sehr feine Scheiben - oder - nach Geschmack - würfeln). Salatblätter waschen, trocknen und zurechtzupfen (entweder in Streifen schneiden oder passend zur Brotgröße)...

Die Hamburger werden (nicht zu lange, am besten "medium" -sonst werden sie zäh, trocken und krümelig) in heissem Öl von beiden Seiten gebraten. Mit 2 Pfannenwendern wenden (nicht zu früh) - vor allen Dingen auf keinen Fall zu lange braten. Wenn man sie stattdessen grillt, vorher mit Öl bepinseln. Ggf. mit einem Topf beschweren, damit sie nicht zu "dick" aufgehen...

Nach Geschmack die feinen Zwiebelwürfel kurz anbraten, bis sie leicht braun werden (oder "roh" verwenden).

In der Zwischenzeit im Backofen (Grill!) das aufgeschnittene Brot auf einem Rost oder Backblech toasten und "offen" auf Teller legen.

Eine Hälfte mit Remoulade, Gurken und Salat belegen, die andere Seite mit Ketchup, ggf. Senf und Zwiebeln (Würfel und Streifen mischen). Fleischtaler drauflegen und die Hälften vorsichtig aufeinanderlegen.

Quelle: Jürgen
23.03.2017


 

Pulled Pork Burger


 

Zutaten für ungefähr 10 Burger


 

Zutaten für das "Pulled Pork" der Burger


1 Kg Schweinenacken oder -schulter als Bratenstück
1,5 TL Salz
1 TL Pfeffer
Stück Sellerie
Stück Porree/Lauch
1 Möhre
Bier oder Rotwein für "mehr" Geschmack, Wasser
ungefähr 0,5 l Flüssigkeit insgesamt zum ablöschen
Fett zum anbraten

 

Zutaten für den Weisskohl


500g Weisskohl
5 EL Öl (Raps, Sonnenblumen)
5 EL Weisswein- oder Kräuteressig (ggf. ein Teil weisser Balsamico)
1-2 EL Zucker
1 TL Salz
1 TL Pfeffer

 

Zutaten für das "Dressing"


2 Zwiebeln
Chilipulver oder eine rote Chilischote
Saft von 2 Zitronen
Koriander

 
und natürlich

10 Sesam-Burger-Brötchen

 

Zubereitung


 
Fleisch

Mindestens 3 Stunden dauert die Zubereitung des "Pulled Pork" im Backofen.
Den Braten salzen und pfeffern und in Fett von allen Seiten gut anbraten.
Das Gemüse putzen und klein würfeln und kurz mit anbraten.
Alles mit dem Bier oder Wein und Wasser ablöschen.
Anschliessend alles in einem Bräter für 3 Stunden im Backofen bei 160 Grad (nur Ober-/Unterhitze) schmoren lassen.
Den Braten ab und an wenden oder übergiessen.
Genauso könnte man als Ersatz beim Metzger auch z.B. Gyros-Fleisch-für-die-Pfanne o.ä. kaufen...
Man kann sich alternativ nach anderen klassischen Zubereitungsarten umsehen und das "Pulled Pork" mit dem Grill herstellen oder mit "Low-Temperature" im Schmortopf über Nacht garen...

 
Weisskohl

Der Weisskohl sollte etwas Zeit (die 3 Stunden z.B.) bekommen, um "durchzuziehen".
Den Weisskohl in feine Streifen schneiden, das Öl, Essig und Gewürze mischen und den Weisskohl hinzufügen und alles gut durchrühren und wegstellen.
Man kann auch alternativ fertigen Krautsalat verwenden...

 
"Dressing"

Die Zwiebeln und das Chili fein würfeln und zusammen mit dem Koriander vermischen.
Zitronensaft dazugeben und alles gut mischen.
Alternativ eine fertige Remouladensosse verwenden...

 
Burger zusammensetzen

Nach den drei Stunden sollte der Braten gut "mürbe" sein, aus dem Ofen holen.
Die Sesambrötchen halbieren und im Ofen bei 250 Grad bräunen.

Das Fleisch mit zwei Gabeln in kleine Stücke/Streifen zupfen.
Einen Teil der Bratensosse und Gemüsestücke (Möhren sollten ja noch stückig sein) mit in das Dressing rühren (nach Geschmack, vielleicht so eine knappe Kaffeetasse voll, oder auch gar nichts) oder mit den Fleisch-Schnipseln mischen...

Die Burger mit Fleisch, dem Dressing und dem Weisskohl belegen. Diese Burger kann man auch gut kalt essen / bereitstellen.

Quelle: Jürgen
09.01.2018


 

Thunfisch Baguette

Für 2 Portionen

1 Baguette (200g)
1 Dose Thunfisch natur (130g Abtropfgewicht)
1 Knoblauchzehe
2 Frühlingszwiebeln
2 EL Majonaise
1 EL Zitronensaft
2 hartgekochte Eier
2 Tomaten
1/2 Paprikaschote gelb
50g Eissalatblätter
Salz, Pfeffer

Baguette quer halbieren, die beiden Hälften der Länge nach aufschneiden (einseitig zum aufklappen). Thunfisch abgiessen und in Schüssel zerkleinern. Knoblauch auf Thunfisch auspressen, Zwiebeln kleingeschnitten dazu. Mayonaise, Zitronensaft und Salz / Pfeffer dazugeben, alles mit Gabel gründlich mischen.

Hartgekochte Eier in Scheiben schneiden, Tomaten in Scheiben schneiden, Paprike in feine Streifen. Eissalat in große Blätter teilen, waschen.

Brote mit Salatblättern auslegen (wg. durchweichen), Thunfischcreme gleichmäßig verteilen. Zum Schluss Tomaten- und Eierscheiben und Paprika verteilen, zuklappen und leicht andrücken...

Quelle: Zeitschrift?
24.03.2017


 

Süsses und Nachspeisen



 

Apfelpfannkuchen

8 geh. EL Mehl
3 Eier
2 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
1 Tropfen Rum/Butteraroma
½ TL Backpulver
evtl. etwas Milch
3 Äpfel klein schneiden
24.03.2017


 

Bratäpfel mit Nüssen

Fuer 4 Personen
                           
0-2 EL Rosinen
2 EL Mandelblättchen
4 grosse Äpfel
2 EL Walnüsse
2 EL Marzipan (Rohmasse)
1 EL Rum, Mandellikör oder was grad da ist
Zimt und Zucker nach Geschmack

Mandeln und Walnüsse klein hacken. Marzipan mit dem Alkohol mischen. Mit Nuessen und Rosinen vermischen.

Von den Aepfeln das Kerngehaeuse ausstechen, die Aepfel fuellen und in eine gefettete Auflaufform setzen. Mit Zimt und Zucker bestreuen.

Ungefähr 1/8 l Wasser angiessen.
Bei Umluft mit 200Grad 35 Minuten backen.
18.04.2019


 

Butterkuchen mit Mandeln

Für ein Backblech:

 
Teig

1 Becher Sahne in Schüssel (der leere Becher dient als Maß)
1 Becher Zucker
4 Eier
2 Becher Mehl
1 Tüte Vanillezucker
1 Tüte Backpulver
1 Prise Salz

 
Guß

125g Butter
1 Becher Zucker
1 Tüte Vanillezucker
4 EL Milch
200g Mandelblättchen

Die Teig-Zutaten verrühren, auf Backblech verteilen und bei 200 Grad Umluft 10 min. aufbacken.

Die Guß-Zutaten verrühren (die Mandelblättchen aber erst ganz zum Schluss vorsichtig mit einer Gabel unterheben).
Auf dem vorgebackenen Teig verstreichen und dann nochmal für 10 min. bei 200 Grad Umluft fertigbacken.

Quelle: Christiane
23.03.2017


 

Buttermilchblechkuchen


 

Zutaten für ungefähr 1 Backblech


 
Zutaten Teig

4 Tassen Mehl
1,5 Tassen Zucker
1,5 Päckchen Backpulver
2 Eier
2 Tassen Buttermilch

 
Zutaten Belag

2 Tassen Kokosraspeln
1 Tasse gemahlene Mandeln
1 Tasse Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

 
Zutaten Finish

2 Becher Sahne

Den Teig mischen und auf einem gefetteten Backblech verteilen (Backpapier benutzen). Die Zutaten für den Belag mischen und gleichmäßig verteilen.

Bei ungefähr 180 Grad Umluft für 18-22 min. backen.

Sofort nach dem Backen die beiden Becher Sahne über den Kuchen giessen, ruhen lassen...

Quelle: ?
11.07.2018


 

Creme Brulee

4 Personen

Zutaten
400ml Sahne
200ml Milch
100g Zucker
4 Eigelb
1 Vanilleschote
brauner Rohrzucker zum bestreuen

Vanilleschote auskratzen und mit Zucker zerstossen/mischen. Sahne, Milch, Vanille und Zucker vermischen. Eigelb zugeben und mit Mixer durchmixen. Einige Stunden stehenlassen.

Eisersahne durchrühren (nicht schäumen), in Förmchen giessen und in Backofen stellen. 150 Grad Umluft, Saftpfanne voll Wasser giessen (zur Hälfte an Förmchen). Es sollen keine Blasen aufsteigen. 40-45 Minuten backen. Kalt werden lassen.

Braunen Rohrzucker drüberstreuen und unter Grill karamellisieren lassen (oder Bunsenbrenner nehmen).

Förmchen: 2,5-3cm hoch, max. 12 cm Durchmesser, Keramik. Fertige Creme Brulee etwa 12 Stunden ruhen lassen.
24.03.2017


 

Geheimnis der roten Inge

Für 4 Personen

200 g Baiser (8 Stück)
500 g TK-Himbeeren
500 ml Schlagsahne (2 Becher)
4 cl Himbeergeist, Grand Marnier oder Obstbrand

Sahne steif schlagen, die Hälfte der Baiser grob in eine Glasschüssel krümeln. Darauf die Hälfte der gefrorenen Himbeeren und der Hälfte des Alkohols verteilen. Die Hälfte der Schlagsahne dazugeben.

Andere Hälfte der Zutaten nochmals in gleicher Reihenfolge schichten.

Im Kühlschrank 2 Stunden durchziehen lassen.
24.03.2017


 

Lebkuchen

3 Eier
200 g Butter
250 g Zucker
125 ml Milch
500 g Mehl
1 Tüte Vanillezucker
1 Tüte Backpulver
1 1/2 TL Lebkuchengewürz
1 EL Back-Kakao

200 g Kuvertüre
1 TL Honig
Sahne

Alles der Reihe nach mit dem Mixer verrühren. Auf gefettetem Backblech bei 170 Grad 20 Minuten backen.

200 g Kuvertüre kleinschneiden und im Wasserbad schmelzen. Honig, etwas Butter und Sahne einrühren. Über den Kuchen streichen.

Quelle: Karl-Konstantin F.
24.03.2017


 

Mousse au chocolat

Zutaten

10 Personen

600g Zartbitterschokolade
8 frische Eier
1l Sahne

Schokolade im Wasserbad schmelzen, die Eier aufschlagen und verquirlen, mit der Schokolade verrühren.

Sahne steif schlagen und unterrühren.

Die Mousse über Nacht in den Kühlschrank stellen. Bis zum Verzehr weiter kühl halten.

Quelle: Heike G.
23.12.2017


 

Tropischer Fruchtsalat

1/2 kg Erdbeeren
1/2 kg Ananas
1 Mango
3 Kiwis
1 Banane
2 Äpfel

250g Joghurt
2-3 EL Honig

Früchte waschen und kleinschneiden, Joghurt und Honig verrühren und kurz kaltstellen.
24.03.2017


 

Waffeln

Zutaten
Für 6 Personen                    10 Personen
300 g Mehl                        500g
300 g Margarine, besser Butter    500g
150 g Zucker                      250g
6 Eier                            10
3/4 TL Backpulver                 1 Tüte
1,5 EL Rum                        2,5 EL
1,5 Paeckchen Vanillezucker       2,5
Puderzucker zum Bestäuben
evtl. ein Schuss Milch
Dazu passen heisse Kirschen und Vanilleeis.

Fett, Zucker und Vanillezucker gut verrühren. Nacheinander die Eier hinzufügen und ebenfalls gut unterrühren. Mit Backpulver gemischtes Mehl hinzugeben, zuletzt evtl. Rum (Kinder?!...). Den Teig sofort backen, Waffeln mit Puderzucker bestreuen. Im Waffelautomaten zuzubereiten.

Quelle: Ulla und Jürgen
23.03.2017


 

Vorspeisen



 

Bruschetta Rucola

Fuer 4 Personen als Vorspeise

Zutaten:
2 reife Tomaten
2-4 Lauchzwiebeln (je nach Größe)
1 Handvoll Rucola Salat
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Salbei, fein gemahlen
Parmesan, grob gerieben

4 Scheiben Bauernbrot, Weissbrot oder Ciabatta
4 EL Olivenöl

Zubereitung:
Die Tomaten abspülen, vierteln, entkernen und in feine Würfel schneiden. Lauchzwiebeln abziehen und fein hacken. Rucola abspülen, trockenschütteln und die Blättchen zur Hälfte kleinschneiden. Diese vorbereiteten Zutaten mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Restliche Rucola-Blättchen entstielen soweit nötig.

Brotscheiben auf den Rost des Backofens legen und bei 250 Grad braun rösten (evtl. im Toaster wenn möglich).

Die Tomatenmischung auf die Brotscheiben geben und mit dem Olivenöl beträufeln. Darauf den Rest Rucola geben sowie geriebenen Parmesan. Mit Salbei bestäuben und sofort servieren.

Das Ganze sollte auch mit Basilikum anstelle Rucola funktionieren...

Quelle: Jürgen (Wartezeitvorspeise der Pizzeria La Fornace nachempfunden...)
24.03.2017


 

Feigen oder Datteln im Speckmantel

Paket Datteln oder Feigen
Zahnstocher
Bacon-Scheiben oder Serrano-Schinken-Scheiben

Datteln oder Feigen mit jeweils einem Speckstreifen umwickeln, mit Zahnstocher befestigen, auf Backpapier in den Umluftofen bei ca. 180 Grad.

Zeitdauer kann ich mir nie merken, nichts sollte ganz schwarz sein; man kann sie aber auch direkt essen, man kann also nicht viel falsch machen...

Quelle: Jürgen
24.03.2017


 

Reibekuchen mit Lachs

4-6 Personen

200 g Lachs in Scheiben
Öl / Fett zum anbraten
1 Topf fertiger Reibekuchenteig (z.B. Aldi)
1 Ei
Salz
Pfeffer

Reibekuchenteig mit rohem Ei vermischen, ggf. noch nachsalzen und -pfeffern.

In mittelheisser Pfanne in (wirklich) viel Fett oder Öl portionsweise (Esslöffel) ausstreichen und dann von beiden Seiten (je ca. 2 Minuten) anbraten.

Mit dem Lachs obendrauf heiß servieren.

Ulla und Jürgen
16.11.2018


 

Schafskäse überbacken

4 Personen

4 Scheiben Schafskäse
8 EL Olivenöl
4 Zehen Knoblauch
24 Oliven

Spritzer Zitronensaft
Salz

Ofen auf 160 Grad vorheizen. Schafskäse auf Backblech, mit Olivenöl einstreichen, Knoblauch nach Geschmack, salzen und ca. 15-20 Minuten backen.

Mit Salz und Zitrone abschmecken, zum Schluss mit Oliven servieren.

Quelle: Ulla
23.03.2017


 

Weblinks



 

Cocotte 📌


24.10.2020


 

Die Ernaehrungsdocs - Ernaehrungstherapie 📌

Zutaten und Rezepte
31.08.2019


 

Espresso Variationen 📌

noch mehr Espresso Variationen
01.12.2020


 

Smoothies und Frucht-Smoothies Rezepte 📌


17.04.2020


 

Vegane Rezepte - Vegan Taste Week 📌


22.06.2018


 

Weingut Kissinger, Uelversheim 📌

Außerhalb 13, 55278 Uelversheim (Rheinhessen)
DUO N°1 Sauvignon Blanc Fumé trocken, DUO N°2 Scheurebe trocken, Scheurebe fruchtig mild
17.11.2020