start galerielinks impressum   suche  
galupki.de
image RezeptDb
[Alle Beiträge vollständig in alphabetischer Reihenfolge ausgeben]
 
[Index]   [GlossarGlossar]   [tag cloudtag cloud]   [klicken um dem Link zu folgen Links]   [Zuletzt]   [?]   [...]
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z *
(*=Joker) in
Begriff URL Bereich Text Datum

[klicken um dem Link zu folgen my galupki.de]

Sauerbraten (folge Link Fleisch)

10-12 Personen

Zutaten - 1 Woche vorher

3 Kg Rinderbraten in 2 oder 3 Teilen
2 Tüten Ostmann Sauerbratengewürz
0,75l 7-Kräuter-Essig + 0,5l Wasser
3 Zwiebeln
2 Moehren
150 gr Sellerie

Gemüse grob zerkleinern und zusammen mit dem Fleisch in einem grossen Topf mit dem Fertiggewürz aufkochen. Abkuehlen lassen und eine Woche marinieren.

Zutaten zum anbraten und schmoren - 1 Tag vorher

3 Zwiebeln
1 Stück Speck
5 TL Salz
2 TL Pfeffer
0,1l Portwein
200g Rübenkrautsirup
Schuss Maggi
Mehl oder 2 rohe geriebene Kartoffeln oder dunklen Sossenbinder

Braten aus dem Sud nehmen, abtrocken, salzen und pfeffern und von allen Seiten anbraten. Zwiebeln grob wuerfeln und zusammen mit dem Speck anbraten. Mit dem Sud auffüllen, Wein und Rübenkrautsirup zugeben und 2 Stunden schmoren lassen, Braten herausnehmen.

Gesamten Sud durch ein großes Sieb passieren. Endgültig abschmecken mit Salz, Pfeffer, ggf. Maggi und dem Rübenkrautsirup, dann als Sosse binden.

Am Tag

1 Zwiebel
3 rohe Klöße je Person (auch Kartoffeln oder Nudeln)
2 Glas Rotkohl
1 Apfel, Apfelsaft
3-6 Nelken
1-2 TL Salz, Pfeffer
etwas Zucker

Apfelkompott oder Johannisbeergelee

Rotkohl: Zwiebel glasieren, Rotkohl mit Speck dazugeben. Apfel würfeln, mit Nelken und Schuss Apfelsaft dazugeben. Würzen und ca. 30 min. köcheln lassen. Den Rotkohl kann man auch gut einen Tag früher zubereiten.

Klöße nach Angaben kochen...

Braten (möglichst kalt) in Scheiben schneiden und in die Sosse geben, erhitzen...

Quelle:Marlene

 
25.12.2018 12:20:41h Glossar top


Quelle: Linkhttps://galupki.de/content/index.php?wiki=RezeptDb