start galerielinks impressum   suche  
galupki.de
image WindowsTools
[Alle Beiträge vollständig in alphabetischer Reihenfolge ausgeben]
 
Backup automatisch starten
Backuptools
[Index]   [GlossarGlossar]   [tag cloudtag cloud]   [klicken um dem Link zu folgen Links]   [Zuletzt]   [?]   [...]
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z *
(*=Joker) in
Begriff URL Bereich Text Datum

[klicken um dem Link zu folgen my galupki.de]

Backup automatisch starten (folge Link Backup)

Scripte für manuelle Starts lege ich normalerweise in einem Ordner ab (z.B. c:/install/scripts/...). Auf dem Desktop (oder im Startmenü) liegt dann eine Verknüpfung zu diesem Ordner. Ein Doppelklick aufs Ordnersymbol zeigt alle vorhandenen Scripts an; ein weiterer Doppelklick startet das ausgewählte Script (z.B. vorher die externe USB-Platte einschalten...)...

Programme und Scripts lassen sich automatisch starten:

Im folgenden beschrieben die Schritte zum einhängen von Scripts mit der MMC:

Die MMC (Microsoft Management Console) starten:
Passendes Snap-In auswählen:

Vorher nachdenken: Wann sollen die Scripte ausgeführt werden:

beim Rechnerstart/Shutdown

und/oder:

beim anmelden/abmelden Benutzer

Bestimmte Benutzer unterscheiden könnte man dann im Script (Variable USERNAME und USERPROFILE usw.)...

Je nach dem hat man jetzt im Fenster rechts zwei Einträge zur Auswahl:

bzw.

Scripte hinterlegen

Anschliessend weitere Scripte ergänzen und alles bestätigen - fertig!

 
03.09.2007 21:00:56h Glossar top

Backuptools (folge Link Backup)

Linkdownload

Die Backuptools

Folgende Scripts (Windows *.cmd-Files) sind im Paket enthalten:

Spezialscript - besonders in Verbindung mit Winamp Playlists:

Ohne die Unterverzeichnisstruktur zu erhalten: Da manche MP3-Sticks Unterverzeichnisse nicht unterstützen (alle Dateien müssen sich im Wurzelverzeichnis befinden) kann man diese Variante einsetzen. Alle Dateien werden dann in ein Verzeichnis zusammenkopiert. Diese Variante ist auch dazu geeignet, um z.B. das brennen einer Audio-CD anhand einer Playlist vorzubereiten (auch hier möchte man alle Tracks in einem Verzeichnis zusammenstellen).

Ohne die Unterverzeichnisstruktur zu erhalten, aber MIT beibehalten der Reihenfolge der Playlist: Die Dateien werden zwar nach wie vor alle in EIN Verzeichnis geschrieben, aber der Name wird vorne durch eine fortlaufende Nummer ergänzt (Präfix) - dadurch bleibt die durch die Playlist (...) vorgegebene Reihenfolge erhalten!

Mit erhalten der Unterverzeichnisstruktur: Z.B. zum erzeugen von MP3-Daten-CDs für den DVD-Player.

Robocopy (c) Microsoft

So praktisch diese winzigen Scripts auch sein mögen image - es gibt immer noch etwas besseres. Für reine Backupaktivitäten und speziell mirroring von Files seht Euch unbedingt auch Linkrobocopy an!

Zumindest die Scripts neue_brennen.cmd und neue_kopieren.cmd sind mit robocopy wesentlich flexibler zu handeln...

 
29.04.2008 16:32:44h Glossar top